Datum: 27. Januar 2021 
Alarmzeit: 17:31 Uhr 
Art: Feuer > F-2 
Einsatzort: Geleitsstraße 60, Offenbach am Main 
Fahrzeuge: HLF 10/6 
Weitere Kräfte: BF Offenbach, Feuerwehr Frankfurt, FF Rumpenheim, FF Waldheim, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Ein toter Hund ist das Ergebnis eines Wohnungsbrandes, der sich gegen 17:00 Uhr in der Geleitsstraße 60 im ersten Obergeschoss ereignete. Aufmerksame Passanten hatten den Brandrauch sowie Flammenschein von der Straße aus entdeckt und meldeten den Brand über die Notrufnummer 112. Im weiteren Verlauf gingen weitere Meldungen über den Notruf ein.

Die Leitfunkstelle alarmierte daraufin den Löschzug der Berufsfeuerwehr und ergänzte diesen durch weitere Kräfte aus Frankfurt sowie der Freiwilligen Feuerwehr Offenbach, da nicht auszuschließen war, dass sich noch Personen im Gebäude befanden. Bei Ankunft der Einsatzkräfte bestätigte sich die Feuermeldung, die Bewohner des Erdgeschosses sowie ein Bewohner der Brandwohnung im ersten Obergeschoss waren bereits aus dem Gebäude geflüchtet. Die Personenlage im Gebäude war jedoch noch unklar, drei Hunde befanden sich definitiv noch im Gebäude. Die Feuerwehr konzentrierte sich in Folge dessen zuerst auf die Menschen- und Tierrettung und bekämpfte anschließend den Brand massiv unter schwerem Atemschutz. Zwei der drei Hunde konnten so gerettet werden. Menschen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Auf Grund der starken Rauchausbreitung im ganzen Gebäude sind nun alle Wohnungen unbewohnbar.

Unterstützt wurde die Berufsfeuerwehr Offenbach durch den Rettungsdienst der Stadt Offenbach, die Freiwillige Feuerwehr Offenbach und auch von Ihren Kollegen der Berufsfeuerwehr Frankfurt.