F3-brennt Industriegebäude

,

Datum: 22. Juli 2022 um 05:45
Dauer: 9 Stunden 15 Minuten
Einsatzart: Feuer > F-3
Einsatzort: Pelletwerk Offenbach
Fahrzeuge: HLF 10/6, KdoW


Einsatzbericht:

Aus ungeklärten Gründen brach am frühen Morgen des 22. Juli in einem Anlagenteil der Pelletfabrik an der Kettelerstraße in Offenbach ein Brand aus. In dem betroffenen Anlagenteil werden die zur Herstellung der Pellets vorgelagerten Holzhackschnitzel getrocknet und verkleinert. Personen waren von dem Brand nicht betroffen, so dass niemand verletzt wurde. Das Feuer breitete sich sehr schnell über die Lüftungskanäle auch zum Schornstein der Anlage aus und war dann kurzzeitig in Form einer Flamme und einer dunklen Rauchwolke weithin sichtbar. Nach der Durchführung umfangreicher Erkundungsmaßnahmen und dem Beginn der Löschmaßnahmen, breitete sich der Brand auch in der zweiten betroffenen Produktionsstraße über den zweiten der beiden Schornsteine aus, so dass auch an dessen Kopf kurzzeitig eine Flamme und eine dunkle Rauchentwicklung sichtbar waren. Um 07.36 Uhr konnte Feuer unter Kontrolle festgestellt werden. Die Brandbekämpfungsmaßnahmen zogen sich mit mehreren Einsatztrupps unter Atemschutz sowie dem Einsatz einer Drehleiter und einem von der Feuerwehr Maintal angeforderten 50-Meter-Teleskopmast lange hin, weil die sich in den Anlagenteilen gebildeten Glutnester nur sehr schwierig oder gar nicht zugänglich für die Einsatzkräfte waren. Es mussten Wandungen der Kanäle geöffnet und mit Speziallöschgeräten die Glutnester gefunden und abgelöscht werden. Hierfür wurde auch ein Speziallöschgerät der BF Frankfurt angefordert.
Parallel wurden die angrenzenden Bereiche immer wieder kontrolliert, um eine Ausbreitung des Brandes auf nachgelagerte Bereiche, wie Förderanlagen, Filteranlagen und Silos zu verhindern.
Der Brand war um 14.21 Uhr gelöscht.