Zur Jahreshauptversammlung für das Jahr 2017 konnte Wehrführer und Vereinsvorsitzender Heinz Walter neben einigen Ehrengästen wieder eine große Zahl von Aktiven der Einsatzabteilung und Mitgliedern des Vereines im Feuerwehrhaus auf dem Feuerwehrplatz begrüßen.

Die Ehrung von verdienten Mitgliedern des Vereins war ein Höhepunkt des Abends. Die ehemaligen aktiven Kameraden Rolf Liebig, Manfred Kimpel und Wolfgang Fisch wurden für 50 Jahre Zugehörigkeit zur Wehr geehrt. Für 40 Jahre wurde der ehemals Aktive Manfred Horak. Die aktiven Angehörigen der Einsatzabteilung und Vereinsmitglieder Heide Schmidt und Alexander Beck sowie die passiven Mitglieder Ralf Mux, Holger Großmann, Wolfgang Herzog und Stefan Pfannkuchen wurden für 25 Jahre Zugehörigkeit geehrt. Für 25 Jahre aktiven Dienst in der Einsatzabteilung wurde Mathias Weisel das bronzene Ehrenzeichen des Bezirkfeuerwehrverbandes Hessen-Darmstadt verliehen.

Neben den üblichen Formalien der Tagesordnung wurde die Neuwahl eines Revisors sowie eine Nachwahl zum Vorstand durchgeführt. Diverse Veranstaltungen wie die traditionelle Maikur am Pfingstmontag, ein Osterfeuer oder die Weihnachtsfeier zum Jahresende wurden für die Mitglieder veranstaltet. Schwerpunkt der beiden Jahresberichte von Einsatzabteilung und Verein war auch wieder die Arbeit der Einsatzabteilung. Hier wurde die Ausbildung auch im abgelaufenen Jahr schwerpunktmäßig im Bereich der technischen Hilfeleistung sowie des Umweltschutzes weitergeführt.
Insgesamt 45 Veranstaltungen standen auf dem Dienstplan, davon 37 mit je 3 Stunden an den Mittwochabenden. Der praktische als auch der theoretische Ausbildungsstand ist aufgrund des Engagements der Führungskräfte und dem der Mannschaft sehr gut. Der Besuch von Lehrgängen in der Stadt und besonders an der Landesfeuerwehrschule in Kassel ist in der heutigen Zeit für die Aktiven mit einigen Problemen verbunden.
Durch die wirtschaftliche Lage in den Betrieben ergeben sich bei den Aktiven sehr oft Veränderungen in der Arbeits- oder Urlaubszeitplanung, so dass die dann eingeplanten und freigehaltenen Lehrgangstermine nicht wahrgenommen werden können.

Durch das Konzept der Integration der Freiwilligen Feuerwehr in die allgemeine Gefahrenabwehr der Stadt bewältigten die Aktiven im Jahr 2017 72 Einsätze. Hierbei wurden 825 Stunden geleistet. Neben diesen Stunden kamen noch für Ausbildung, Lehrgänge, Wartung und Pflege der Fahrzeuge, Geräte und des Feuerwehrhauses viele Stunden dazu, so dass insgesamt von den zur Zeit 2 weiblichen und 27 männlichen Angehörigen der Einsatzabteilung 4.461 Stunden unentgeltlich und uneigennützig für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt geleistet wurden.
Höhepunkt des vergangenen Jahres war in der nun 142-jährigen Geschichte der Bieberer Feuerwehr die Gründung der Kinderfeuerwehr. Eingebettet in einen Tag der Bieberer Feuerwehr mit vielen Aktionen und Vorführungen rund um die Feuerwehr wurde im August die Gründung mit vielen Gästen gefeiert. Die Kinder treffen sich nun alle 14 Tage Samstags im Feuerwehrhaus und lernen auf spielerische Weise was Feuerwehr heißt und bedeutet. Somit wurde mit der Kinderfeuerwehr auch eine Lücke geschlossen um dem zukünftigen Nachwuchs einen durchgängigen Weg über die Jugendfeuerwehr, der Einsatzabteilung und final der Altersabteilung zu ermöglichen.

Sehr wichtig ist hier der Nachwuchs, denn auch in der Bieberer Wehr wie auf der Landes- und Bundesebene ist eine weiter fallende Zahl aktiver Angehöriger zu verzeichnen. Kameradinnen und Kameraden wechseln aufgrund der Verlegung des Arbeitsplatzes oder einer dafür erforderlichen Mobilität zwangsläufig ihren Wohnsitz oder aber unsere jungen Aktiven können sich die zum Teil unerschwinglichen Mietpreise für Wohnungen in den Stadtteilen, wo die Freiwilligen Feuerwehren angesiedelt sind, nicht leisten und ziehen dann zwangsläufig in günstigere Städte und Gemeinden im Umland von Offenbach. Somit sind sie für die Feuerwehren in der Stadt Offenbach verloren.

So sucht die Bieberer Feuerwehr jederzeit Menschen für eine aktive Mitarbeit in der Feuerwehr. Jede Bürgerin und Bürger, welche an einer Mitarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr interessiert sind, kann sich jeden Mittwoch im Feuerwehrhaus Bieber auf dem Feuerwehrplatz (an der Dietesheimer Str.) ab 19:00 Uhr über unsere Arbeit informieren.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.