Anwohner in der Umgebung des Waldschwimmbades meldeten der Leitstelle der Feuerwehr Offenbach am Main am Samstagabend ein Feuer in einer Gartenhütte. An der Einsatzstelle eingetroffen stellte der Zugführer des Löschzuges fest, dass es im Dachbereich einer ca. 30 Quadratmeter großen Gartenhütte brannte. Der Bewohner der Gartenhütte hatte bereits eigene Löschversuche unternommen und sich dabei verletzt. Er wurde mit leichten Verletzungen umgehend an den anwesenden Rettungsdienst übergeben.

Nachdem die Dachhaut mit schwerem Gerät geöffnet wurde, konnte das Feuer, welches im Dachbereich an der Schornsteindurchführung entstanden war, von einem Einsatztrupp unter Atemschutz durch die Vornahme eines Strahlrohres zügig gelöscht werden. Somit konnte eine Schadensausbreitung auf die gesamte Gartenhütte frühzeitig verhindert werden. Abschließend wurde der Dachstuhl von den Einsatzkräften noch mit einer Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester kontrolliert.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.