Am 29.11.2014 um 06:10 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Offenbach mit dem Stichwort „Feuer – Menschenleben in Gefahr“ in die Bieberer Str. 89 alarmiert. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war von außen keine Rauchentwicklung zu erkennen. Zwei das Haus verlassende Bewohner meldeten eine Rauchentwicklung aus der Erdgeschosswohnung.

Ein Einsatztrupp unter Atemschutz wurde daraufhin zur Brandbekämpfung mit einem Strahlrohr im Erdgeschoss eingesetzt. Ein weiterer Trupp ging unter Atemschutz in das verrauchte Kellergeschoss vor.

Der Treppenraum war nur leicht verraucht und somit als Fluchtweg für die Bewohner nutzbar. Zwei Frauen und drei Hunde aus dem dritten Obergeschoss wurden vom Einsatzleiter aufgefordert, dass Haus zu verlassen. Sie wurden auf der Straße von Einsatzkräften empfangen und betreut.

In der unbewohnten Erdgeschosswohnung brannten direkt hinter der Eingangstür Einrichtungsgegenstände. Das Feuer konnte durch den vorgehenden Trupp sehr schnell gelöscht. Zeitintensiv gestalten sich die anschließenden Lüftungsmaßnahmen, dazu mussten die Wohnungseingangstüren teilweise gewaltsam geöffnet werden. Die Bewohner konnten jedoch nach Abschluss der Maßnahmen wieder in ihre Wohnungen zurück.

Glücklicherweise kamen bei diesem Einsatz Menschen nicht zu Schaden. Die Berufsfeuerwehr wurde bei diesem Einsatz durch die Freiwilligen Feuerwehren Offenbach unterstützt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.