Heißausbildung im „Fire Dragon“

Vom 11.-13.10. 2012 absolvierten die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Offenbach ein Training mit einer mobilen Brandübungsanlage. Die mobile Brandübungsanlage mit dem Namen „Fire Dragon“ besteht aus drei Räumen auf einer Gesamtfläche von etwa 28 Quadratmetern. Mit insgesamt acht Brandstellen inklusive einer Simulation für Rauchdurchzündungen, den sogenannten Flashover, bietet der „Fire Dragon“ optimale Bedingungen für ein realitätsnahes Training.

Heißausbildung im „Fire Dragon“

Heißausbildung im „Fire Dragon“ | Foto: Dokuteam Feuerwehr Offenbach

Die Feuerwehrleute absolvieren ihre Ausbildung so unter kontrollierbaren, reproduzierbaren und sicheren Bedingungen. In einem zentralen Überwachungsraum laufen alle Fäden der Überwachungstechnik zusammen.

Heißausbildung im „Fire Dragon“

Heißausbildung im „Fire Dragon“ | Foto: Dokuteam Feuerwehr Offenbach

Alle Übungen wurden vom Ausbilderteam der Berufsfeuerwehr Offenbach theoretisch vorbereitet, nach dem Training erfolgte eine Nachbereitung mit den Übenden. Diese Kombination aus Theorie und Praxis sorgt für eine bestmögliche Ausbildung.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.