Tödlicher Bahnunfall

Einen sehr unangenehmen Einsatz musste die Feuerwehr Offenbach in den Abendstunden des 22. August durchführen. Gegen 20:15 Uhr erfasste ein Regionalexpress aus Richtung Bad-Soden Salmünster eine bislang unbekannte Person, die sich auf dem Hochgleis in Höhe der Hebestraße aufhielt.

Tödlicher Bahnunfall

Tödlicher Bahnunfall | Foto: Georg

Trotz Notbremsung wurde der Mann unter den Zug geschleudert und getötet. Die Feuerwehr leuchtete die Einsatzstelle für Polizei und Bahn AG aus und unterstützte bei der Bergung der Leiche mit Hilfe der Drehleiter. Die rund 80 Fahrgäste im Zug mussten etwa eine Stunde im ausharren, bevor der Zug zur Weiterfahrt freigegeben wurde. Der Lokführer erlitt einen Schock und musste vor Ort abgelöst werden. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurde die Fernbahnstrecke, die in beide Richtungen für etwa zwei Stunden voll gesperrt war, wieder für den Zugverkehr freigegeben.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.