• Kategorien

  • Nächster Dienst?

      • Mittwoch den,
        16.04.2014 19.00 Uhr
  • Adresse

      Freiwillige Feuerwehr
      Offenbach am Main – Bieber
      Feuerwehrplatz 1
      63073 Offenbach a. M.

Kaminbrand / Gartenhüttenbrand

Gleich zwei Einsätze haben uns am vergangenen Sonntag auf den Plan gerufen.

Kaminbrand an einem Wohngebäude

Die Feuerwehr Offenbach wurde um 23:37 Uhr durch einen Notruf über den Brand eines Schornsteines an einem Wohngebäude informiert.

Der Löschzug der Berufsfeuerwehr fand einen verstopften und glühenden Außenschornstein vor, welcher ebenso wie die zugehörigen Wohneinheiten umfangreich erkundet wurde.

Mit dem mitgeführten Kaminwerkzeug wurde der Schornstein ausgekehrt und von Glutresten befreit. Die Berufsfeuerwehr wurde bei den Löscharbeiten durch die Freiwilligen Feuerwehren Offenbach unterstützt.

Gartenhüttenbrand

Die Kräfte waren unmittelbar vor dieser Alarmierung von einem um 22:16 Uhr gemeldeten Gartenhüttenbrand in der Gerhard-Becker-Straße zurück auf die Wache in der Rhönstraße gekehrt. Dort wurde ein kleineres Schadenfeuer im Außenbereich der gemeldeten Gartenhütte von den Einsatzkräften bekämpft sowie die Gartenhütte kontrolliert.

Jahreshauptversammlung 2014

Zur Jahreshauptversammlung für das Jahr 2013 konnte Wehrführer und Vereinsvorsitzender Heinz Walter neben den Ehrengästen Uwe Sauer und Dr. Michael Eiblmaier (Leiter und stv. Leiter der Berufsfeuerwehr) sowie Stadtbrandinspektor Stefan Sommer wieder eine große Anzahl von Aktiven der Einsatzabteilung und Mitgliedern des Vereines im Feuerwehrhaus auf dem Feuerwehrplatz begrüßen.

Ehrungen, Beförderungen & Wahlen

Die Ehrung von verdienten Mitgliedern des Vereins sowie die Beförderung aktiver Angehöriger der Einsatzabteilung waren wieder zwei Höhepunkte der ansonsten traditionellen Tagesordnung. Für Ihre Vereinszugehörigkeit wurden Volker Fleckenstein, Stefan Kurt, Thomas Kranz, Roland Mühlbach, Achim Müller, Peter Sommer, Diethelm Schröder, Jörg Siebert für 25 Jahre sowie Norbert Lange und Manfred Simon für 40 Jahre mit Urkunde, einer besonders gestalteten Vereinsarmbanduhr geehrt.

Aufgrund absolvierter Dienstzeit und besuchter Lehrgänge wurden die Kameraden Martin Fieger und Patrick Niebeling zu Oberfeuerwehrmännern, Jens Bönsch, Nils Podrosa und Antun Rakitic zu Hauptfeuerwehrmännern sowie Patrick Schmidt zum Brandmeister befördert. Neben den üblichen Formalien der Tagesordnung war auch die Neuwahl eines Revisors erforderlich. Dies ist für die nächsten zwei Jahre Manfred Simon.

Jahresberichte

Schwerpunkt der beiden Jahresberichte war die Arbeit in der Einsatzabteilung sowie die Aktivitäten im Feuerwehrverein. Hervorzuheben im Bereich des Vereins war der Beginn der Projekte Neugestaltung des Geländes sowie der Bau einer Gefahrstoffübungsanlage. Das traditionelle Vereinsfest „Maikur“ am Pfingstmontag wie auch die restlichen Vereinsveranstaltungen wurden rege besucht. Am Jahresende verfügte der Verein über 159 fördernde Mitglieder.

Im Bereich der Einsatzabteilung lag im Berichtsjahr der Ausbildungsschwerpunkt auf der Grundlagenausbildung. Neben einigen Lehrgängen in der Stadt wurden auch zahlreiche Lehrgänge in anderen Landkreisen und an der Landesfeuerwehrschule in Kassel absolviert.

Im Bereich unserer Sonderaufgabe G(efahrstoff) – A(tomar) B(iologisch) C(hemisch) – Zug wurde neben den allgemeinen Themen besonders im Bereich Erkundung und Messen die praktische Ausbildung schwerpunktmäßig durchgeführt. Insgesamt wurde für die Ausbildung und den Besuchen von Lehrgängen 3.600 h aufgewendet. Im Technikbereich wurde im Spätsommer der neue Kommandowagen in Dienst gestellt. Auf dem Bekleidungssektor wurden für die kommenden Sommermonate neue Polohemden beschafft. Eine intakte und dem Stand der Technik angepasste Ausstattung und Fahrzeuge ist die Basis für die Abarbeitung anfallender Einsätze.

Die Anzahl von 92 Einsätzen für unsere Wehr war im Vergleich zum Vorjahr etwas niedriger. 35 Brandeinsätze, 11 technische Hilfeleistungen, 19 Blinde Alarme, 8 Auslösungen von Brandmeldeanlagen sowie 5 Umwelteinsätze mit einer Gesamtstundenzahl von 548 h, dies entspricht 13 Arbeitswochen, wurden von den zur Zeit 4 weiblichen und 38 männlichen Angehörigen der Einsatzabteilung abgearbeitet bzw. geleistet.

Zu diesen Zahlen gehören auch die 45 Dienstveranstaltungen hinzu, welche die Kameradinnen und Kameraden an den Mittwochabenden oder Ganztägig an Samstagen absolvierten. 39 weitere externe Termine wurden zum Teil von den Führungskräften zusätzlich besucht. Alles in allem 5.150 h, ehrenamtlich, unentgeltlich und uneigennützig.

Ausblick

Als Ausblick für die Zukunft gilt es den Schwerpunkt auf die Gewinnung neuer aktiver Feuerwehrfrauen und Männer zu richten. Ein Rückgang der Einsatzkräfte ist Bundesweit zu verzeichnen. Darum sucht die Bieberer Wehr  Frauen und Männer, welche sich aktiv in den Dienst für die Allgemeinheit stellen wollen, zum Schutz und für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger.

Wer an solch einer Mitarbeit interessiert ist, kann sich jeden Mittwochabend ab 19:00 Uhr im Feuerwehrhaus auf dem Feuerwehrplatz (an der Dietesheimer Str.) darüber informieren.

Gartenhüttenbrand in der Senefelderstraße

Anwohner in der Umgebung der Egerländerstraße sahen am frühen Morgen einen Feuerschein über der benachbarten Kleingartenanlage und alarmierten sofort die Feuerwehr. In der Anlage stand eine Gartenhütte aus noch ungeklärter Ursache in Vollbrand.

Der nur kurze Zeit später eingetroffene Löschzug leitete sofort die Brandbekämpfung ein und konnte somit ein Übergreifen auf benachbarte Parzellen verhindern. Die betroffene Gartenlaube war jedoch nicht mehr zu retten. 

Bereits um 05:20 Uhr war das Feuer gelöscht, die zusätzliche alarmierte Freiwillige Feuerwehr aus Bieber musste an der Einsatzstelle nicht mehr eingesetzt werden und übernahm die Sicherstellung der Einsatzreserve in ihrem Stützpunkt.

Bieberer Fastnachtszug 2014

Neben den 31 Zugnummern mit rund 700 aktiven Teilnehmern waren auch wir unterwegs um mit wachem Auge den Zug abzusichern. Abgesehen von wenigen Ermahnungen kam es zu keinerlei Vorkommnissen.

Bieberer Fastnachtszug 2014

Bieberer Fastnachtszug 2014

Bieberer Fastnachtszug 2014Bieberer Fastnachtszug 2014Bieberer Fastnachtszug 2014Bieberer Fastnachtszug 2014Bieberer Fastnachtszug 2014Bieberer Fastnachtszug 2014Bieberer Fastnachtszug 2014Bieberer Fastnachtszug 2014

Zimmerbrand in der Bettinastraße

Aus noch ungeklärter Ursache kam es in der Nacht vom 13.02.2014 zu einem Zimmerbrand in der Bettinastr. 5 in Offenbach am Main. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten 3 Personen über die Drehleiter der Feuerwehr, von der Gebäuderückseite aus, gerettet werden.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr wurde eine Ausbreitung des Brandes verhindert. Die Einsatzkräfte setzten einen Lüfter ein um den Treppenraum vom Rauch zu befreien. Bei dem Einsatz meldeteten sich insgesamt 12 Personen aus dem Wohnhaus, die durch den Rettungsdienst untersucht wurden. Davon mussten drei Personen zwecks Überwachung ins Sana-Klinikum Offenbach gebracht werden.

Die Berufsfeuerwehr Offenbach wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Bieber und Rumpenheim unterstützt. Insgesamt waren 41 Kräfte der Feuerwehr Offenbach im Einsatz.

Zimmerbrand in der BettinastraßeZimmerbrand in der BettinastraßeZimmerbrand in der BettinastraßeZimmerbrand in der BettinastraßeZimmerbrand in der Bettinastraße

Wohnungbrand in der Hermann-Steinhäuser-Str

Um 23:33 Uhr wurde die Feuerwehr Offenbach zu einem Zimmerbrand in der Hermann-Steinhäuser-Str. 57 gerufen. Der um 23:38 Uhr eingetroffene Löschzug stellte einen Zimmerbrand im zweiten Obergeschoss fest.

Da zu diesem Zeitpunkt unklar war ob sich noch Personen in der betroffenen Wohnung befinden, wurde sofort ein Trupp unter Atemschutz in die Wohnung beordert.

Wohnungbrand in der Hermann-Steinhäuser-StrWohnungbrand in der Hermann-Steinhäuser-StrWohnungbrand in der Hermann-Steinhäuser-StrWohnungbrand in der Hermann-Steinhäuser-StrWohnungbrand in der Hermann-Steinhäuser-Str

Eine Person wurde aus der Brandwohnung gerettet und an den Rettungsdienst übergeben. Die parallel eingeleitete Brandbekämpfung zeigte schnell ihre Wirkung, so dass bereits um 00:04 Uhr Feuer aus gemeldet werden konnte.

Feuer in einem leer stehenden Wohngebäude

Die Feuerwehr Offenbach wurde um 07:58 Uhr durch einen Notruf über einen Feuerschein in einem Wohngebäude im Vorderwaldweg 10 informiert. Bereits auf der Anfahrt des Löschzuges der Berufsfeuerwehr war eine weithin sichtbare Rauchentwicklung zu erkennen, so dass weitere Einsatzkräfte durch den Einsatzleiter zur Einsatzstelle nachgefordert wurden.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand ein leer stehendes, eingeschossiges Wohngebäude in Holzbauart in Vollbrand. Die Brandbekämpfung wurde mit 2 Strahlrohren im Außenangriff sowie einem Werfer über eine Drehleiter durchgeführt. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde die Fassadenverkleidung sowie die Dachhaut des Gebäudes weiträumig geöffnet und bestehende Brandherde durch den Einsatz von Schaummitteln abgelöscht.

Die Berufsfeuerwehr wurde bei den Löscharbeiten durch die Freiwilligen Feuerwehren Offenbach unterstützt. Der Brand in dem leer stehenden Wohngebäude wurde vermutlich durch Feuerwerkskörper ausgelöst. Die genaue Brandursache wird derzeit durch die Polizei ermittelt.

Brisant: Bereits im April 2013 viel dieses Gebäude einem Brand zum Opfer. Hier geht es zum dazugehörigen Artikel auf unserer Webseite.

Bildergalerie:

Feuer in einem leer stehenden WohngebäudeFeuer in einem leer stehenden WohngebäudeFeuer in einem leer stehenden WohngebäudeFeuer in einem leer stehenden WohngebäudeFeuer in einem leer stehenden WohngebäudeFeuer in einem leer stehenden WohngebäudeFeuer in einem leer stehenden WohngebäudeFeuer in einem leer stehenden WohngebäudeFeuer in einem leer stehenden WohngebäudeFeuer in einem leer stehenden WohngebäudeFeuer in einem leer stehenden Wohngebäude

Unruhige Silvesternacht für die Offenbacher Feuerwehr

Zunächst wurde am späten Abend ein Pkw-Brand in der Lortzingstraße gemeldet, der vermutlich durch Silvesterfeuerwerk verursacht wurde. Kurz nach Jahresbeginn mussten die Berufsfeuerwehr und die Freiwilligen Feuerwehren Bieber und Rumpenheim gleich zu mehreren Einsätzen, die zum Teil parallel gemeldet wurden, ausrücken.

Einsätze in der Silvesternacht

Einsätze in der Silvesternacht | Foto: Dokuteam Feuerwehr Offenbach

Neben einem brennenden Baum in Bieber mussten 4 Müllbehälterbrände gelöscht werden. In der Konrad-Adenauer-Straße 62 brannte ein Kinderwagen im Flur des 4. Obergeschosses und sorgte für eine starke Rauch- und Wärmeentwicklung. Dieser Einsatz wurde die die Bieberer Kameraden abgearbeitet. Ein Bewohner musste hier vorsorglich vom Rettungsdienst ambulant behandelt werden. In der Eschstraße 21 und der Schäferstraße 2 brannte es auf dem Balkon.

An keiner der insgesamt 10 Einsatzstellen, die bis um 3.00 Uhr abgearbeitet wurden, wurden Personen verletzt oder entstand größerer Sach- oder Gebäudeschaden. Um kurz vor 8:00 Uhr kam es zu einem Zimmerbrand im Vorderwaldweg. Hierzu folgen in kürze weiter Informationen.

Die Feuerwehr Offenbach wünscht allen Offenbacherinnen und Offenbachern ein gesundes, glückliches, erfolgreiches und unfallfreies neues Jahr!

Bildergalerie:

Einsätze in der SilvesternachtEinsätze in der SilvesternachtEinsätze in der SilvesternachtEinsätze in der SilvesternachtEinsätze in der SilvesternachtEinsätze in der SilvesternachtEinsätze in der SilvesternachtEinsätze in der SilvesternachtEinsätze in der Silvesternacht

Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest

Die für viele vielleicht schönste Zeit des Jahres neigt sich dem Höhepunkt entgegen. Plätzchenduft, Punsch, Tannengrün und Kerzenschein verbreiten eine ganz besondere Stimmung, überall sind weihnachtliche Klänge zu hören.

Wir, die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Offenbach Bieber, wünschen allen Offenbacher Bürgern sowie den Besuchern und Lesern unserer Seite ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest. 

Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest

Damit dieses nicht durch Brände überschattet wird, die durch Unachtsamkeit ausgelöst wurden, mahnt der Deutsche Feuerwehrverband zum sorgsamen Umgang mit Kerzen.

Und sollten Sie uns während dieser Zeit doch einmal benötigen, seien Sie versichert, dass wir rund um die Uhr für Sie erreichbar sind.

Weihnachtsfeier 2013

Die diesjährige Weihnachtsfeier fand am Samstag, 07.12.2012, in der Fahrzeughalle des Feuerwehrhaus Bieber statt. Aufgrund der vielen Besucher mussten wir wieder vom Unterrichtsraum in die Fahrzeughalle ausweichen. Am vorherigen Dienstabend haben sich die Kameraden wieder viel mühe gegeben und die Fahrzeughalle festlich dekoriert. Vielen dank an dieser Stelle an alle helfenden Hände.

Weihnachtsfeier 2013Weihnachtsfeier 2013Weihnachtsfeier 2013Weihnachtsfeier 2013Weihnachtsfeier 2013Weihnachtsfeier 2013

Nach dem Besuch des Nikolauses welcher für die kleinen Besucher jeweils ein kleines Präsent dabei hatte gab es ein deftiges Weihnachtsessen. Es entwickelten sich muntere Tischgespräche über gelaufene Ausbildungen, Einsätze des fast abgelaufenen Jahres und andere interessante Themen innerhalb und außerhalb unserer Wehr.